Über Psychiatrische Untergrabung

W enn L. Ron Hubbards über die Ursache, die dem Verfall des zwanzigsten Jahrhunderts zugrunde liegt, spricht, berührt er eine sehr grausame und verstrickte Geschichte der Psychiatrie. Es seien hier einige aufschlussreiche Episoden angeführt: Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges und während die Psychiatrie unter einem Banner der „Kampf-Konditionierung“ in die Militärkreise der Aliierten vordrang, gab der britische Oberst und das psychiatrische Oberhaupt der Tavistock-Versuchsklinik John Rawlins Rees diese entscheidende Mitteilung an seine Kollegen:

     „Wir haben eine nutzbringende Attacke gegen eine Reihe von Berufsständen durchgeführt. Die beiden leichtesten Stände sind natürlich die Lehrberufe und die Kirche; die beiden schwierigsten sind Recht und Medizin. ... Wenn wir die beruflichen und sozialen Aktivitäten anderer infiltrieren sollen, denke ich, müssen wir die Totalitären nachahmen und eine Art Fünfte Kolonne-Aktivität organisieren! ... Lasst uns deshalb also alle sehr verborgen, fünfte Kolonnisten* sein.“

[Bild]
     Der nächste kritische Zug folgte: Nachdem der General der kanadischen Armee und Mitbegründer des Weltverbands für geistige Gesundheit, Brock Chisholm, den Krieg auf profitable Weise verbracht hatte, indem er alliierte Streitkräfte über die Zerstörung der feindlichen Moral beriet (und erst kürzlich von Geländen früher Testversuche der biologischen Kriegsführung zurückgekehrt war), fügte er dem „Fünfte Kolonne“-Plan von Rees im Wesentlichen Folgendes hinzu:

     „Eine neue Auslegung und schließliche Auslöschung der Auffassung von richtig und falsch“, so erklärte er, sei das Hauptziel für „praktisch jede effektive Psychotherapie“.

     Indem wir uns des vereinten Vorstoßes der Botschaft von Rees und Chisholm bewusst sind, kommen wir schließlich und unausweichlich zu dem, was als Alaska Mental Health Bill (Alaska-Gesetz für geistige Gesundheit) betitelt wurde, heute aber am besten als Sibiria Bill (Sibirien-Gesetz) in Erinnerung ist. Diese Gesetzesvorlage war die letzte Erweiterung der zehnjährigen psychiatrischen Bemühung zur Vereinfachung der Einlieferungsverfahren. Sie forderte speziell die Etablierung einer entlegenen Nervenheilanstalt in Alaska und radikal vereinfachte Mittel zum Einsperren von Insassen. Daher kam der Spitzname „Sibirien-Gesetz“. Er sollte in Erinnerung rufen, was der Plan genau umfasste: ein amerikanisches Gulag. Diese Gesetzesvorlage, die Joseph M. Call, Richter des höheren Gerichtshofes, letztlich als eine Verkörperung einer „totalitären Regierung in Höchstform“ beschrieb, schlug vor, dass „jeder Gesundheits-, Wohlfahrts- oder Polizeibeamte, der Grund hat zu glauben, dass eine Person geistig krank sei und daher wahrscheinlich sich selbst oder andere verletzen wird, wenn sie nicht unverzüglich in Gewahrsam genommen wird“ die Person in eine Irrenanstalt zur professionellen Beurteilung bringen könnte. Dort könnte „der Gefangene“ fünf Tage lang festgehalten werden, oder falls er als geistig unzurechnungsfähig beurteilt wurde, „für den Rest seines natürlichen Lebens“. Keine Angabe einer wahrscheinlichen Begründung war erforderlich, keine Herausgabe eines Haftbefehls war notwendig, auch keine Anhörung. Während die amerikanische Presse tief schlief und die allgemeine Öffentlichkeit völlig blind war, erfreuten sich die Architekten dieser Gesetzesvorlage überdies eines sauberen und direkten Weges zu diesen Öden Alaskas ... oder zumindest bis L. Ron Hubbards und Mit-Scientologen von der Angelegenheit erfuhren.

Über Psychiatrische Untergrabung Fortsetzung...



Zurück[]Weiter

| Zurück | Glossar von Scientology Ausdrücken | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Umfrage über diese Scientology Site | Sites bezüglich Scientology | Buchladen | Heim |


info@scientology.net

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa | L. Ron Hubbard - Freiheitskämpfer |
© 1997-2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Warenzeichen


Besuchen Sie die Buchladen Inhaltsverzeichnis Besuchen Sie die L. Ron Hubbard Heimseite