[Bild]

     Und irgendwann während dieses Verlaufs werden starke Stimmen des Protests und der Bloßstellung vernehmbar.

     Aber die Machtelite hört nur auf die toten Worte anerkannter Schriftsteller, die mit Sicherheit und seit langer Zeit tot sind, von denen Entschuldigungen und „Gründe“ zusammengesammeltwerden können, um die Handlungen des Systems richtig erscheinen zu lassen.

     „George Washington sagte ...“, „Unsere Gründerväter ...“, „Nach Hegel ...“, „Pawlow sagte...“, „Disraeli ...“, „Alexander Hamilton erklärte ...“, „ ... das alte sichere Geleise...“

     „Diese modernen Agitatoren ...“, „Schwachköpfe ...“, „feindliche Agenten ...“, „ ... war im Gefängnis, wissen Sie ...“, „Kann es nicht haben ...“, „Denkende Bürger wissen, dass all dies von bezahlten ... angezettelt worden ist.“, „Gefängnis ist der einzige ...“, „Rufen Sie das Überfallkommando ...“, „ ... die Armee wird ...“, „Kriege sie irgendwie anders ...“, „Es gibt bestimmt ein Gesetz ...“, „Die kürzlichen Befunde der Geheimpolizei ...“, „ ... von jetzt an werden Deserteure der Armee gehängt ...“, „Vielleicht würde ein neuer Krieg im Ausland ...“, „Dies ist Dr. Kutzgehirn, meine Herren. Ich möchte, dass er Ihnen von seiner neuen Methode des Umgangs mit übermäßig aktiven Mentalitäten erzählt ...“

     Und, nach der Weigerung, auf die Stimmen von heute zu hören, die jeden Vorschlag, jede Frage oder Herausforderung oder jeden Gedanken an Veränderung als „subversiv“, „irrig“, „von einem Spatzenhirn“, „als vom Feind angezettelt“ abgestempelt hat, hören wir schließlich das Requiem der alten Jungs.

     „Wenigstens können wir wie Gentlemen sterben ...“

     Und das Rad hat seine lange, lange Umdrehung beendet, und auf den politischen Aushängeschildern tauchen neue Gesichter auf, und in den offiziellen Tagesberichten sind neue Wörter zu hören.

______________

     Wenn ein System hören könnte, wenn es jemanden zum Ansprechen hätte, wenn es sich um etwas kümmern würde, wenn die Verantwortlichen sich nicht so sehr ihren eigenen Interessen widmen und die Leiden aller anderen gefühllos ausschließen würden, könnte man vielleicht statt einer Revolution eine politische Evolution zu geistig gesünderen Ebenen erreichen.

______________

     Heute sind wir auf dem Zyklus weit vorangekommen. Das Establishment achtet wenig auf die Zeiten, ist blind gegen die Folgen von Fehlern und achtlos in seiner Blindheit. Und zumindest aus der Sicht der großen Volksmassen ähneln die Verantwortlichen eher verantwortlichen Verrückten als Lenkern des Schicksals des Volkes.

     Aber noch ist Zeit. Wenn diejenigen mit Einfluss und Autorität zuhören würden, könnte etwas getan werden, bevor es zu spät ist.

     Denn es gibt Stimmen im Land, Stimmen der Weisheit, Stimmen, die einen begehbaren Weg aufzeigen, der woanders als zu dem langen, langen Massengrab hinführt, in dem alte Regime beerdigt werden, normalerweise ohne die Würde eines anderen Grabsteins als eines Flecks im Geschichtsbuch der nächsten Generation.

LRH's SIGNATURE

      L. Ron Hubbard



Zurück[]Weiter

| Zurück | Glossar von Scientology Ausdrücken | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Umfrage über diese Scientology Site | Sites bezüglich Scientology | Buchladen | Heim |


info@scientology.net

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa | L. Ron Hubbard - Freiheitskämpfer |
© 1997-2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Warenzeichen


Besuchen Sie die Buchladen Inhaltsverzeichnis Besuchen Sie die L. Ron Hubbard Heimseite