EIN EINFÜHRUNG

[Bild]
  Z
wischen der Mitte der sechziger Jahre und den frühen Achtzigern verfasste L. Ron Hubbards infolge einer größeren geopolitischen Studie darüber, was diese Welt am meisten plagt, eine außergewöhnliche Reihe von Aufsätzen über „kulturelle Unzulänglichkeiten“ des späten zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Arbeiten waren hauptsächlich für die Zeitschrift Freiheit bestimmt – wo tatsächlich der Großteil davon erschien. Diese befassten sich so gut wie mit jedem Aspekt unserer gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Existenz: Regierungsformen, Fragen zur persönlichen Freiheit, der Struktur von Währungssystemen und der Erhaltung der Menschenrechte. Dass uns der Gründer von Scientology diese Aufsätze zukommen ließ – und zwar zusätzlich zu allem anderen, das er dem Fortschritt von Scientology während dieser Jahre zukommen ließ –, steht völlig im Einklang mit seiner Auffassung von der Kirche als einer traditionellen Kraft für Freiheit und Anständigkeit. Wenn es daher, wie er uns mitteilt, eine „fruchtbare Quelle der Unterdrückung gibt, dann ist sie ein legitimes Gebiet für Kritik“. Dass diese Aufsätze uns darüber hinaus ein völlig durchdringendes Verstehen genau dessen geben, was in diesem zwanzigsten Jahrhundert verkehrt lief, steht ebenfalls im Einklang mit der hauptsächlichen Vision L. Ron Hubbards. Denn letzten Endes, so teilt er uns mit, ist „Verstehen das Universallösungsmittel. Es spült alles fort.“

     Doch was nicht allgemein bekannt war, oder zumindest bis jetzt, ist die Tatsache, dass diese Aufsätze nur Teil eines größeren Projekts waren. Genauer gesagt arbeitete L. Ron Hubbards von den späten Sechzigern bis zu den Achtzigern an einem Buch, das er Die Ursache und das Verhindern von Revolution nannte. Daher stellen diese Artikel eigentlich nur ein Nebenprodukt einer hauptsächlichen Recherche zu einem viel wesentlicheren, im Entstehen begriffenen Werk dar. Insofern repräsentieren diese Aufsätze nicht eine Stellungnahme zu gesellschaftlichen Übeln, sondern Hubbards Entdeckungen darüber, was tatsächlich an der Wurzel dieser Missstände liegt.

     In dieser somit ganz besonderen Ausgabe der Ron-Serie präsentieren wir eine Auswahl von Aufsätzen Hubbards über all das, was er als kulturell unzulänglich erachtete: Tyrannei der Regierung, unterdrückerische Wirtschaftssysteme, unzulängliches Recht und den um sich greifenden Terror der Psychiatrie. Diejenigen, die mit anderen Ausgaben der Ron-Serie vertraut sind, werden die Form erkennen, denn hier ist noch eine andere Sicht des Mannes, die im Allgemeinen nicht wahrgenommen wird. Oder genauer ausgedrückt, wird hier eine Perspektive Hubbards aufgezeigt, die so weit ist, dass keine andere Publikation sie angemessen vermitteln kann. Wer speziell mit denjenigen Ausgaben vertraut ist, die sich auf die humanitären Beiträge Hubbards konzentrieren, wird den Kernpunkt dieser Publikation besonders schätzen; denn hier liegt die Weltanschauung, von der aus er seine Mittel für die Rehabilitierung einer unter Drogen stehenden Gesellschaft, seine Antwort auf moralischen Verfall und Kriminalität sowie seine Werkzeuge für die Lese- und Schreibfähigkeit und das Lernen zur Verfügung stellte. Was dies betrifft, finden wir hier nicht lediglich eine weitere Verdammung von Unterdrückung und Ungerechtigkeit. Vielmehr haben wir hier die Perspektive, von der aus der relevanteste Menschenfreund dieses Jahrhunderts eine Welt untersuchte, die zutiefst in Schwierigkeiten ist; und hier ist das, was er als echte Antworten anzubieten hatte.

     Obwohl vieles auf diesen Seiten die Ära reflektiert, in der er schrieb – die Vereinigten Staaten im Krieg mit Vietnam, die Sowjetunion, immer noch fest entschlossen, die Welt zu erobern, ein Europa, das mit Studentenunruhen zu kämpfen hatte – sollten wir verstehen, dass er all das völlig von einem äußeren Gesichtspunkt und mit überragender Wahrnehmung ansah. Das heißt, ganz unverblümt gesagt, finden Sie hier die Wurzeln von Volksunruhen, Geldmangel, Ungerechtigkeit der Justiz, politischem Chaos und gesellschaftlichem Verfall. Außerdem sind diese Wurzeln nicht nur immer noch unversehrt, sondern, wie wir sehen werden, ist vieles von dem, was er seit 1969 vorausgesehen hat, tatsächlich eingetroffen ... oder bis heute immer noch dabei, sich zu offenbaren.

Eine Einführung Fortsetzung...



Zurück[]Weiter

| Zurück | Glossar von Scientology Ausdrücken | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Umfrage über diese Scientology Site | Sites bezüglich Scientology | Buchladen | Heim |


info@scientology.net

| L. Ron Hubbard - Ausbildung | Scientology (Deutsch) | Scientologie (Français) | Scientology (Italiano) | Erkennungszeichen der Dianetik und der Scientology | Fakten über Scientology | Codes of Scientology | Scientology Home Page | Scientolgy - Österrich | Scientology in Europa | L. Ron Hubbard - Freiheitskämpfer |
© 1997-2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten.

Für Informationen über Warenzeichen


Besuchen Sie die Buchladen Inhaltsverzeichnis Besuchen Sie die L. Ron Hubbard Heimseite